Gibt es hier Veganer?

Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Gibt es hier Veganer?

Beitrag von harekrishnaharerama » 13. Dez 2019, 07:24

Kurzer Einwurf von Vegan ist ungesund.
Sie waren mit Tierschützern mal in der Schweinezucht, natürlich heimlich.
Hier eine Petition gegen die Schweinezucht.

Derweil will Frau Winzerkönigin die Überwachung für Lebensmittel noch weiter runterfahren.
Hier geht's zu einer Petition gegen dieses Vorhaben.
Wir zeigen wir euch, wie ganz normale Schweinezucht in Deutschland aussieht! Die Bilder sprechen für sich... :7g35sujz.gif:
https://www.facebook.com/sterntv/videos ... 789324070/
Benutzeravatar
SmellsLikeTeaN,NSpirit
Beiträge: 21
Registriert: 5. Dez 2019, 16:07

Re: Gibt es hier Veganer?

Beitrag von SmellsLikeTeaN,NSpirit » 13. Dez 2019, 11:18

Da stimme ich euch beiden Herr von Böde und chronic natürlich zu. Haustiere sollten Artgerecht ernährt werden, für mich stellt sich eher die Frage, brauche ich ein Haustier. Ich hatte lange Jahre Katzen, Ratten und Vögel, welche ich von Herzen liebte und für die ich alles getan habe. Es war eine schöne Zeit. Mittlerweile würde ich allerdings selbst nicht mal mehr ein Haustier haben wollen, da dafür oft andere Tiere herhalten müssten für etwas in dem ich das Glück suche... Ich möchte mein Glück und Wohlbefinden nicht an andere Lebewesen binden, da ich denke, dieses finde ich nur in mir. Aber wie gesagt, auch dass muss jeder für Sich ausmachen.

Ich bin mittlerweile soweit in die Thematik gedrungen, dass ich für mich sage, am Ende war alles eine Erfahrung unseres gemeinsamen Bewusstseins und deshalb alles richtig. Der Ursprung des ersten Gedankens, weiss schon was es tut. ;)
educating the mind without educating the heart is no education at all -Aristoteles-
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Gibt es hier Veganer?

Beitrag von harekrishnaharerama » 13. Dez 2019, 11:53

Ich verstehe, warum man denken mag, die natürliche Ernährung wäre das beste für die Tiere. Aber wenn wir uns anschauen, wie alt die Tiere in der Wildnis gegenüber dem Heim werden, gewinnt das Haustier haushoch. Nun mag man sich fragen, woran das liegen könnte. Stress spielt sicherlich eine große Rolle, aber auch die "einseitige" Ernährung, die fehlenden Vitamine und Spurenelemente können zu einem körperlichen Versagen führen.

Zudem lässt sich beobachten, dass auch das Töten für das Tier nicht angenehm ist. Es wird selbst dann psychotisch - wie auch der Mensch - wenn es selber nicht tötet, sondern nur durch die Information im Futter und neigt mit dem Alter zu seltsamen Verhalten. Auch hier sollte man überlegen, was man dem Tier antut.

Es gibt eine Reihe positiver Vorbilder bei Hunden. Peta spricht sich für veganes Hundefutter aus.
Bei Katzen ist es schwieriger. Man muss schauen, wie sie es vertragen und dass sie keine Mangelerscheinungen haben.

https://www.peta.de/hund-katze-vegan-ernaehren
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1787
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gibt es hier Veganer?

Beitrag von Herr von Böde » 13. Dez 2019, 11:55

Ja, die Haltung leuchtet mir dann nicht ein.
Darin zeigt sich ein wenig das Problem des Veganismus.

Wenn Dein Glück darin besteht ein Tier glücklich zu machen was ist dagegen einzuwenden?

Die Grundlage des Lebens ist der Tot. Leben ernährt das Leben. Und das scheint miŕ bei vielen Veganern eine Tatsache vor der man die Augen verschliessen will.

Auch darin steckt - schaut man genau - eine Anmaßung.
Wenn Du eine Katze aus dem Tierheim holst, dann ist es nicht Deine Verantwortung das dieses Tier dem Du ein Heim schenkst sich ernähren will. Deine Verantwortung ist es ihm diese Ernährung zur Verfügung zu stellen.

Und da zeigt sich das ganze Problem. Dein Tier will fressen aber Du bekommst es nicht hin ihm sein Fressen zur Verfügung zu stellen.

Ganz unabhängig von Dir wird das Tier fressen, wird andere Tiere fressen.
Aber das was Du wirklich tun könntest, nämlich ein Tier vor Leiden zu retten, bekommst Du nicht zustande, weil Du Dir die Verantwortung anmaßt das dieses Tier nunmal seinem Wesen gerecht ernährt werden will.
Diese "Verantwortung" hat aber allein die Natur die dieses Wesen hervorgebracht hat.
Eigentlich nimmst Du also das nicht an, erträgst nicht, was die Natur zu bieten hat.
-------------------

"Life Begins At The End Of Your Comfort Zone!"


https://de.wikipedia.org/wiki/Moralische_Kompetenz
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1787
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gibt es hier Veganer?

Beitrag von Herr von Böde » 13. Dez 2019, 12:01

harekrishnaharerama hat geschrieben:
13. Dez 2019, 11:53
Ich verstehe, warum man denken mag, die natürliche Ernährung wäre das beste für die Tiere. Aber wenn wir uns anschauen, wie alt die Tiere in der Wildnis gegenüber dem Heim werden, gewinnt das Haustier haushoch. Nun mag man sich fragen, woran das liegen könnte. Stress spielt sicherlich eine große Rolle, aber auch die "einseitige" Ernährung, die fehlenden Vitamine und Spurenelemente können zu einem körperlichen Versagen führen.

Zudem lässt sich beobachten, dass auch das Töten für das Tier nicht angenehm ist. Es wird psychotisch und neigt mit dem Alter zu seltsamen Verhalten. Auch hier sollte man überlegen, was man dem Tier antut.

Es gibt eine Reihe positiver Vorbilder bei Hunden. Peta spricht sich für veganes Hundefutter aus.
Bei Katzen ist es schwieriger. Man muss schauen, wie sie es vertragen und dass sie keine Mangelerscheinungen haben.

https://www.peta.de/hund-katze-vegan-ernaehren

Das spricht die Ahnungslosigkeit Bände. Sorry.

Viele Jäger lieben das Jagen und Töten, schau Dir mal Katzen an wie die mit Beute umgehen :)
Ja und die Natur hat für die Beutetiere eine wunderbare Einrichtung, nämlich den Schockzustand, der Schmerzen unterdrückt.
Die Sublimentierung von Nährstoffen sollte man schon beim Menschen kritisch sehen. Aber da kann ich immer noch selber entscheiden.

Einem Carnivoren oder Teilcarnivoren aber vegan zu ernähren ist nichts anders als vollkommene Ignoranz gegenüber dem Tier. Die Katze ist carnivor, der Hund will jagen. Wenn Du das brutal unter den Teppich kehrst verachtest Du das Tier so wie es ist, Du verachtest das Wesen des Jägers und Beutemachers. Ein Wesen das die Natur in die Welt gebracht hat.



Wer hierin die Schönheit und Erhabenheit nicht sehen kann, der ist in Wirklichkeit blind für die Natur und verachtet eigentlich was er vorgibt zu schützen.
-------------------

"Life Begins At The End Of Your Comfort Zone!"


https://de.wikipedia.org/wiki/Moralische_Kompetenz
Benutzeravatar
harekrishnaharerama
Beiträge: 696
Registriert: 5. Nov 2018, 14:20
Wohnort: Mitteleuropäischer Wohn- & Freizeitpark
Kontaktdaten:

Re: Gibt es hier Veganer?

Beitrag von harekrishnaharerama » 13. Dez 2019, 12:06

Wenn Du so auf die Natur pochst, musst Du aber auch gewillt sein, entweder Tiere verhungern zu lassen, weil kein Nahrungsangebot zur Verfügung steht ODER das Tier zu töten, wie es in der Natur bei jeder Jagd auch geschieht.

So wie Du das siehst, ist es eine reine Bevorzugung.
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1787
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gibt es hier Veganer?

Beitrag von Herr von Böde » 13. Dez 2019, 12:10

harekrishnaharerama hat geschrieben:
13. Dez 2019, 12:06
Wenn Du so auf die Natur pochst, musst Du aber auch gewillt sein, entweder Tiere verhungern zu lassen, weil kein Nahrungsangebot zur Verfügung steht ODER das Tier zu töten, wie es in der Natur bei jeder Jagd auch geschieht.
Ja, natürlich.
Die Jagd bewahrt 1000de Stücke Schalenwild jedes Jahr vor dem Verhungen.
Natürlich wäre ich bereit ein Tier zu töten um es vor einem elenden Tod zu bewahren. Genau das ist die Verantwortung die ich habe - wenn mir ein solches Tier begegnet - und die ich annehmen muss.

Und natürlich ist das immer schwierig und manch einer bekommt nicht übers Herz was angezeigt wäre.



-------------------

"Life Begins At The End Of Your Comfort Zone!"


https://de.wikipedia.org/wiki/Moralische_Kompetenz
Antworten