Klimawandel Klimaerwärmung Klimalüge

Benutzeravatar
syzygy
Beiträge: 2612
Registriert: 18. Jan 2014, 21:20

Re: Klimawandel Klimaerwärmung Klimalüge

Beitrag von syzygy » 30. Mai 2020, 15:15

Droht uns ein Schocksommer? | Harald Lesch | Terra X
"Schläft ein Lied in allen Dingen / Die da träumen fort und fort / Und die Welt hebt an zu singen / Triffst du nur das Zauberwort."
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 706
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: Klimawandel Klimaerwärmung Klimalüge

Beitrag von Gaius » 11. Jul 2020, 07:19

Klimaforscher: Zusammenbruch der Zivilisation ist der wahrscheinlichste Ausgang
https://utopia.de/zusammenbruch-zivilis ... el-193842/

Daraus entstehen "renitent faktenorientierte" Aktivisten, welche aber bei der Interessen orientierten Mehrheit eher wenig Anklang finden.
https://www.pnn.de/brandenburg/renitent ... 60320.html

Die Transformation durch den Turbo-Kapitalismus und temporären Wirtschaftswachstum wo wenige Generation sich mit Konsum und neuen Spielzeugen austoben können auf dem Buckel der nachkommenden Generationen, die mit den Folgen leben und vermutlich mit weniger Fun-Faktor auskommen müssen. Die nötige Transformation in eine andere Richtung und in welchem Umfang und Geschwindigkeit das geschehen müsste, halte ich aus heutiger Sicht für unmöglich und die Folgen werden schneller eintreffen und Veränderungen zwanghafter. Wie reagieren da weiterhin die Nachwachsenden, wenn die Aussichten so pauschal negativ sind? Die alten Generationen ziehen sich in nationale, kurzfristige Interessen zurück oder versuchen es mit beten.
Benutzeravatar
xxMardinxx
Beiträge: 40
Registriert: 10. Jul 2020, 02:45

Re: Klimawandel Klimaerwärmung Klimalüge

Beitrag von xxMardinxx » 11. Jul 2020, 12:37

Gaius hat geschrieben:
11. Jul 2020, 07:19
Klimaforscher: Zusammenbruch der Zivilisation ist der wahrscheinlichste Ausgang
https://utopia.de/zusammenbruch-zivilis ... el-193842/

Daraus entstehen "renitent faktenorientierte" Aktivisten, welche aber bei der Interessen orientierten Mehrheit eher wenig Anklang finden.
https://www.pnn.de/brandenburg/renitent ... 60320.html

Die Transformation durch den Turbo-Kapitalismus und temporären Wirtschaftswachstum wo wenige Generation sich mit Konsum und neuen Spielzeugen austoben können auf dem Buckel der nachkommenden Generationen, die mit den Folgen leben und vermutlich mit weniger Fun-Faktor auskommen müssen. Die nötige Transformation in eine andere Richtung und in welchem Umfang und Geschwindigkeit das geschehen müsste, halte ich aus heutiger Sicht für unmöglich und die Folgen werden schneller eintreffen und Veränderungen zwanghafter. Wie reagieren da weiterhin die Nachwachsenden, wenn die Aussichten so pauschal negativ sind? Die alten Generationen ziehen sich in nationale, kurzfristige Interessen zurück oder versuchen es mit beten.

Ich sehe das genau so wie du, und stimme dir da voll kommen zu. Hab nur bisher noch nie so gut die Worte zu gefunden, wie du grad im Beitrag. Ich bin gespannt, auch wenn ich weiß das ich es nicht mehr direkt mit erleben werde. Ob die Menschheit draußt wächst oder untergeht daran. Und wenn die Menschheit drauß wächst, ob es dann wirklich ein Wandel ist oder nur wieder der Trieb nach überleben und Überlegenheit ist.



"Und auf dem Grabstein vom Kapitalismus wird stehen: Zu viel war nicht genug!"
Und ja meine Rechtschreibung ist grausam und ich kann Mathe und Englisch viel besser. Und verstehe mittlerweile Physik und Chemie besser als Deutsch, in der Theorie :)
Aber ich gebe mir Mühe.
Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 706
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: Klimawandel Klimaerwärmung Klimalüge

Beitrag von Gaius » 19. Jul 2020, 21:07

Forscher warnt: Sibirien erlebt "ein neues Klimaphänomen"
Seit Monaten herrschen in der russischen Arktis anomal hohe Temperaturen. Dieses Wetterextrem gibt der Wissenschaft Rätsel auf. Die DW sprach mit dem Klimaforscher Anders Levermann.
https://www.dw.com/de/klimaforscher-and ... a-54186425

Genau wie vorher gewarnt, gewisse Ereignisse lösen weitere Extreme aus und diese sorgen für die nächsten Folgen. Und plötzlich wird es auch in der eigenen Umgebung extremer.

In einem anderen Artikel ist das alles Panikmache. Man solle doch nicht einen "zuverlässiger Wohlstandstreiber" mit "utopische Hoffnung auf Erlösung" gefährden und keine Panik. Wenn durch solche Kaskaden plötzlich die Auswirkungen beschleunigen, ist es mit dem Wohlstandstreiber dann zwangsläufig eh vorbei.
https://www.ruhrbarone.de/panik-ist-kei ... del/187913

Naja, die finden Solar lohnt eh nicht in Europa, es betrifft doch die ganze Welt, also wieso nicht gemeinsam die Ressourcen bündeln und die Sahara damit vollkleistern?
https://www.futurezone.de/science/artic ... uelle.html

Könnte man theoretisch machen, praktisch utopisch und oh wait, ExxonMobil findet das bestimmt nicht so geil. Also ich habe diese *Hoffnung auf Erlösung" längst als unrealistisch abgetan und erst wenn die Einschläge näher kommen und den eigenen Lebensraum verwüsten, fällt vielleicht der Groschen, aber zu spät. Leider lässt sich dann nichts mehr einfach zurück drehen. Bis dahin Business as usual und hoffen, dass man die nächsten 30 Jahre bevor man selber den Löffel abgibt noch etwas Cash abgreifen kann und man beim shoppen nicht gestört wird. Hui, ist heute wieder heiß in der City... Aber Shopping Center hat ja Klima...
Antworten