Solandra maxima / Goldkelch

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
Antworten
Benutzeravatar
MightyDeer
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2022, 16:26

Solandra maxima / Goldkelch

Beitrag von MightyDeer » 22. Feb 2022, 07:20

Hallo zusammen,

da ich hier noch nicht viel zu dieser Pflanze gefunden habe, dachte ich mir, dass ich mal einen kleinen Beitrag verfasse.

Die Pflanze befindet sich seit 1,5 Jahren in meiner Obhut. Ich habe sie damals beim grossen Onlineshop mit dem R erworben. ;-)

Seitdem wächst sie fröhlich vor sich hin und muss auch immer mal wieder beschnitten werden um nicht in alle Richtungen zu wuchern.


Leider ist es mir bisher nich nicht gelungen, sie zum Blühen zu bringen.

Ende letzten Jahres hatte ich die Hoffnung, dass es klappt. Es waren nämlich einige Blütenansätze zu sehen. Diese Pflanze blüht interessanterweise im Winter.

Leider wurde die Ansätze alle von Blattläusen zu Grunde gerichtet. Das ist im Winter leider ein echtes Problem und ist mir nun zum zweiten Mal passiert.

Die Pflanze steckt das zwar ohne Probleme weg - sie ist wirklch sehr kräftig und vital - allerdings würde ich schon gerne mal in den Genuss des betörenden Duftes kommen den die Blüten ausströmen sollen. Ganz abgesehen von der Schönheit der Blüten selbst.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee wie man dies verhindern kann.

Zur Bekämpfung nutze ich Neudorffs Spruzit auf Rapsöl- und Pyrethrinebasis.
Aufgrund der Grösse ist die Anwendung allerdings mühsam und muss auch häufig wiederholt werden um wirklich alle Läuse zu erwischen.

Vor allem im Winter fehlt mir persönlich doch oft der Antrieb, weshalb ich das häufig habe schleifen lassen :sleep: Aber ich gebe nicht auf :)

Hier ein Bild:
C3078CD4-0AF3-461A-8CD9-D2D2F8E4022E.jpeg
Ich nutze die Immer wieder abfallende Blätter in Räuchermischungen oder auch mal zum Rauchen für Rituale die auf das Sakralchakra ausgerichtet sind.
Abgesehen davon kann man sie wohl auch gegen Kopfschmerzen einsetzen.

Auch Oral habe ich ein paar wenige Erfahrungen machen können.
Der Vollständigkeit wegen: Da es sich um ein Nachtschattengewächs handelt, ist hier ist vor allem bei oraler Einnahme natürlich Vorsicht geboten! Tut dies bitte nicht wenn ihr nicht 100% sicher in dem seit, was ihr tut!

Vielleicht hat ja der ein oder ander einen Tipp oder mag sich sonst wie dazu austauschen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Um das Licht zu finden, muss man sich manchmal erst in die Dunkelheit begeben.
Benutzeravatar
Keno
Beiträge: 28
Registriert: 19. Dez 2021, 00:37

Re: Solandra maxima / Goldkelch

Beitrag von Keno » 22. Feb 2022, 22:13

Solandra maxima hat himmlischen Duft wenn sie blüht. :wub:

Die habe ich bei mir im Wohnzimmer stehen und im Sommer draussen auf dem Balkon. Viel Sonne mögen die und blühen tun sie dann um so mehr als wenn sie im Schatten stehen. Vielleicht liegt es an der fehlenden Sonne das deine nicht so blühen will. Meine hatte letzte Weihnachten sogar geblüht.
Benutzeravatar
MightyDeer
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2022, 16:26

Re: Solandra maxima / Goldkelch

Beitrag von MightyDeer » 22. Feb 2022, 23:23

Also Sonne hab ich eigentlich genug im Sommer. Mein Balkon ist nicht überdacht und bekommt ab frühem Nachmittag volle Sonne ab.

Tomaten und Chilis sind gar kein Problem…

Was ich allerdings nie so beachtet habe ist die Düngergabe. Die soll viel Stickstoff brauchen. Meine Erde ist zwar selbstgemischt und besser als alles was man kaufen kann, allerdings ist die auf Hanf abgestimmt der ja ein Mittelzehrer ist. Selbst da dünge ich noch nach.

Die Erde ist nach 1,5 Jahren wahrscheinlich ganz gut ausgelutscht.

Aber ich werd mal dieses Jahr drauf achten, dass sie genug Sonne abbekommt. Hatte sie soweit ich mich entsinne aber schon an einem sonnigen Platz stehen.

Danke für dein Input :)
Um das Licht zu finden, muss man sich manchmal erst in die Dunkelheit begeben.
Benutzeravatar
Keno
Beiträge: 28
Registriert: 19. Dez 2021, 00:37

Re: Solandra maxima / Goldkelch

Beitrag von Keno » 23. Feb 2022, 22:29

Regelmäßig Düngen muss man die Solandra wenn sie Blüten ansetzen soll. Deshalb wird alle zwei Wochen mit einem NPK-Dünger von Compo in schwacher Konzentration gegossen. Da es sich um ein Nachtschattengewächs handel kriegt sie zwischendurch ein Schwapp CANNA Mono Stickstoff zusätzlich in das Giesswasser. Damit fahre ich ganz gut. Hast du im Winter auch mit roter Spinne zu kämpfen? Man sagt das zu trocken gehaltene Pflanzen anfällig für Insekten werden. Zumindest bei mir kann es nicht daran liegen.
Benutzeravatar
MightyDeer
Beiträge: 10
Registriert: 17. Feb 2022, 16:26

Re: Solandra maxima / Goldkelch

Beitrag von MightyDeer » 24. Feb 2022, 01:26

Alles klar denn werd ich ihr - sobald es Zeit ist - einen Schwung Cuxin Myko Aktiv verpassen, der wirkt langfristig.

Mit roter Spinne habe ich nicht zu kämpfen. Nur mit Läusen.

Das mit dem zu trocken halten wird wohl das Problem sein, hatte ich auch schon vermutet. Das kann ich aber leider nicht ändern :(
Die Pflanzen stehen auf der Fensterbank wo sie die trockene Heizungsluft direkt abbekommen.

Weniger Heizen ist aus diversen Gründen keine Option.

Es bräuchte eine Art Trennwand, Folie oder ähnliches womit die Pflanzen vor der trockenen Luft geschützt sind :smiley33.gif:
Macht dann zum Fenster aber bestimmt Feuchtigkeitsprobleme und naja sieht halt auch nicht besonders aus…

Küche wäre eventuell eine Option aber soviel Platz hab ich da auch nicht wirklich.

Vielleicht teste ich das mit einer Trennwand wirklich mal aus. Falls es klappt könnte ich Plexiglas verwenden und eine Art offenes Gewächshaus bauen was meint ihr? :tongue:
Aber eigentlich auch ganz schön umständlich :rolleyes:
Um das Licht zu finden, muss man sich manchmal erst in die Dunkelheit begeben.
Benutzeravatar
Psilotake
Beiträge: 120
Registriert: 9. Jul 2021, 20:05
Wohnort: Schweiz

Re: Solandra maxima / Goldkelch

Beitrag von Psilotake » 24. Feb 2022, 02:12

Bei dem Versuch ein Plexihäuschen zu bauen solltest du ein paar Faktoren miteinbeziehen:

Da Kohlenstoffdioxid schwerer ist als Luft, reichert sich das Häuschen damit von unten an. Da könnte es dir passieren, dass die Pflanze eingeht.
Also eventuell beachten, dass unten Löcher sein müssen. Somit würde das Kohlenstoffdioxid wieder rausfliessen.

Durch den geschlossenen Raum (auch ohne Deckel), könnte die Temperatur ansteigen. Da würde ein Ventilator oder ein PC-Lüfter sicher nicht schaden.

:78:
Die Evolution besteht in der Veränderung des Bewusstseins :smiley43.gif:
Antworten