Erythroxylum coca aus/in der EU

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5454
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von chronic » 14. Apr 2020, 12:36

Ethnoman66 hat geschrieben:
2. Apr 2020, 21:32
Was für ein Dünger wäre für diese Pflanzen zu empfehlen?
Ein ganz normaler NPK oder Stickstoff-Dünger?
MfG
Ein normaler NPK Dünger reicht. Schau das du einen pflanzlichen nimmst und keinen auf mineralischer Basis. Mit Stickstoff sollte man vorsichtig sein wenn es sich nicht um Stickstoff liebende Arten handelt.
Ge'ez ጫት

Benutzeravatar
Ergin
Beiträge: 335
Registriert: 22. Jun 2014, 23:46

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von Ergin » 18. Apr 2020, 20:51

Magnesium scheint bei denen auch recht wichtig zu sein, also so 1g Magnesiumsulfat pro L Gießwasser, sonst gibts schnell gelbe Blätter.
Benutzeravatar
nichtich
Beiträge: 90
Registriert: 26. Dez 2014, 21:16

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von nichtich » 12. Mai 2021, 15:53

Auf verschlungenen wegen ertauschte ich mir einen erythroxylum-steckling, vermutlich, da ich damit nicht so bewandert bin.

Jetz wollte ich mal nachfragen ob sich da jemand mit der Bestimmung der Unterarten auskennt, oder ob überhaupt jemand einen ery-steckling bestimmen kann?
Und 2. kann da jetz jemand konkrete haltungstipps geben bezüglich Licht, Dünger, Wasser und Erde geben?
Benutzeravatar
nichtich
Beiträge: 90
Registriert: 26. Dez 2014, 21:16

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von nichtich » 12. Mai 2021, 16:02

Hier ein foto
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
denderaama
Beiträge: 172
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von denderaama » 12. Mai 2021, 16:44

Als ich damals meine bekommen hab hab ich einfach ein etwas sauberen Boden genommen und oben mit Moos abgedeckt
Und in ein Gewächshaus gestellt weil die richtig hohe Luftfeuchtigkeit brauchen weiß gar nicht ob man die überhaupt an unser Klima gewöhnen kann hier in Deutschland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
nichtich
Beiträge: 90
Registriert: 26. Dez 2014, 21:16

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von nichtich » 12. Mai 2021, 18:47

Ia Stecki deshalb die Haube. Der Spender meint sie steht bei ihm am Fenster und des wird voll der Busch. Was mich dran zweifeln lässt dass es sich um eine echte ery handelt, bei dem was man so liest. Als Substrat verwendet er lightmix mit noch bissl mehr Perlit dazu. Wie siehts aus mit Kunstlicht? Hab LEDs mit 3000, 3500, 4000 und 6000 Kelvin mit oder ohne UV, hqi, NDL, cmh und diverse lsr in da Arbeit. Belichtungszeiten zwischen 12 und 18 Stunden und des Klima kann ich wie benötigt bei Bedarf perfekt einstellen so zwischen 30 und 90% sollte alles möglich sein...
denderaama
Beiträge: 172
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von denderaama » 12. Mai 2021, 19:48

Ich hab meine an Fenster Stehen und Lüfte einmal am Tag
Wunder mich so wie so ein wenig das die Pflanze noch lebt !!!

Und welche Tip mir noch geben würde wenn die Blätter gelb werden ein wenig bittersalz zum Gies Wasser geben aber zum Glück brauchte ich das bisher noch nicht 🤔
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
nichtich
Beiträge: 90
Registriert: 26. Dez 2014, 21:16

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von nichtich » 12. Mai 2021, 20:56

Also sagst du des sind optimale Bedingungen wie du sie hältst?
denderaama
Beiträge: 172
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von denderaama » 12. Mai 2021, 21:58

Nö wieso ?
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5454
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von chronic » 26. Mai 2021, 23:57

nichtich hat geschrieben:
12. Mai 2021, 15:53
Auf verschlungenen wegen ertauschte ich mir einen erythroxylum-steckling, vermutlich, da ich damit nicht so bewandert bin.

Jetz wollte ich mal nachfragen ob sich da jemand mit der Bestimmung der Unterarten auskennt, oder ob überhaupt jemand einen ery-steckling bestimmen kann?
Und 2. kann da jetz jemand konkrete haltungstipps geben bezüglich Licht, Dünger, Wasser und Erde geben?
Licht: Muss nicht extra im Winter beleuchtet werden. Im Sommer möglichst raus aus dem Haus stellen. Wasser: Kein Leitungswasser. In den meisten Gegenden enthält Leitungswasser Calcium Calcium bringt Erys um. Also auch kein Dünger in dem Calcium drin ist. Das gilt auch für Kalk und Regenwurm Humus. Substrat: Möglichst nicht verdichtet, gut drainiert, humos. Reine Blumenerde wie sie im Handel ist taugt nichts auf dauer.

Unterscheiden lassen sich die Unterarten vor allem an der Form der Blätter und an gewissen Linien auf den diesen. Es gibt neben zig Linien auch Kreuzungen zwischen den verschiedenen Arten, so dass die Zuordnung nicht immer einfach sein kann.

nichtich man kann zwar deine Pflanze fast nicht erkennen doch kommt sie mir mit ihren lang erscheinenden Blättern nicht wie eine Ery vor.
Ge'ez ጫት

Antworten