Erythroxylum coca aus/in der EU

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion
denderaama
Beiträge: 172
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von denderaama » 27. Mai 2021, 07:29

wo ich bei meiner ein wenig angst haben die im Sommer raus zu stellen wegen der Luftfeuchtigkeit wenn ich bei mir denn Deckel ein paar Minuten ab nehmen kräuseln sich schon die Blätter Wahr jeden Fall letztes Jahr so hab das irgendwie nicht geschafft die daran zu gewöhnen oder Deckel stehen zu lassen
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2846
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von Zebra » 28. Mai 2021, 19:05

Versuche vielleicht eine langsame Entwöhnung, so über 2-3 Wochen hinweg.
Plastiktüte darüber, und in diese ein kleines Loch schneiden oder eine kleine Ecke ab.
Nach einigen Tagen ein weiteres Loch usw.
denderaama
Beiträge: 172
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von denderaama » 29. Mai 2021, 08:27

Werde das dieses Jahr auf jeden Fall noch Mal versuchen hatte letztes Jahr gedacht dass die Pflanze einfach noch zu klein dafür ist
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
erkundler
Beiträge: 2
Registriert: 14. Okt 2021, 12:35

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von erkundler » 14. Okt 2021, 12:37

Hi,
würde jemand ein Steckling abgeben?

Danke:-)
Benutzeravatar
Zebra
Beiträge: 2846
Registriert: 23. Jun 2015, 23:46

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von Zebra » 14. Okt 2021, 13:02

Nein, Anfragen nach oder Tausch mit illegalen Pflanzen sind in Forum nicht erwünscht.
erkundler
Beiträge: 2
Registriert: 14. Okt 2021, 12:35

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von erkundler » 14. Okt 2021, 13:24

ok, sorry
Benutzeravatar
Sirius
Beiträge: 52
Registriert: 4. Sep 2020, 20:17

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von Sirius » 14. Nov 2021, 09:13

Hi,
es existieren wie bereits erwähnt wurde verschiedene Unterarten und Varianten.

Die Variante Erythroxylum novogranatense var. novogranatense kommt mit den Bedingungen auf dem Fensterbrett angeblich gut zurecht.
Alle Erythroxylum sind wie bereits erwähnt azidophil und calciphob. Praktisch heißt das Leitungswasser ist Gift für die und je nach Dünger und Substrat müsste man ggf. mit H2SO4 und MgSO4 nachbessern.

E. novo var novo wächst dann angeblich wunderbar, der Alkaloidgehalt ist hoch und sie ist wie alle anderen auch illegal. Deshalb sollte man sich die auf keinen Fall besorgen!

LG
denderaama
Beiträge: 172
Registriert: 24. Aug 2019, 23:20

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von denderaama » 13. Apr 2022, 09:24

Die Erythroxylum Nova ist trotzdem hier ne ganz schön zicke über denn Winter bin Mal gespannt ob meine diese Jahr wieder kommt oder ob die kaputt ist !!
der sich zum Tier macht end geht das leid ein Mensch zu sein
glaspilz
Beiträge: 45
Registriert: 9. Jun 2022, 01:46

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von glaspilz » 11. Jun 2022, 03:14

Besitzt hier jemand Erfahrung mit Mambé? Ich mache nun nicht jeden Trend mit, aber die starke Wirkung und passende Synergie zu Meskalin und Psylocybin erstaunte mich. Wie sind eure Erfahrungen dazu?
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5454
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Erythroxylum coca aus/in der EU

Beitrag von chronic » 17. Jun 2022, 23:46

Mein einzigstes Mal Mambe empfand ich als eher enttäuschend. Vielleicht sollte ich es mal als Additiv in einer Kombi probieren.
Womit ich einige Erfahrung habe ist Muguka und Zubereitungen aus Miraa. Vor allem im Sommer bei drückender Hitze kommt die leicht stimmulierende Wirkung pur oder als Eiswürfel in einem Getränk gut.
Ge'ez ጫት

Antworten