Seite 1 von 3

Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 3. Nov 2019, 14:13
von keule202
Hi ich hab da mal ne frage ... Ich arbeite schon viele jahre mit pflanzen und pilzen. Ich muss leider immer wieder feststellen das ich beim genuss von LSA immer die beschrieben beinschmerzen bekomme.bei holzrose oder bei trichterwinde ist es immer mit in den nebenwirkungen beschrieben und daher auch nachvollziehbar ... es handelt sich um krampfartige schmerzen die meisst 48 std nach dem trip noch da sind ... Kann kaum laufen ...
Nun bei mir tritt das ganze auch beim gebrauch von pilzen und trüffeln auf ... Ich finde im deutschprachigen internet keine berichte darüber ...

Hat das vielleicht noch jemand ausser mir ...
Kann man was dagegen tun ....
Grüsse keule

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 3. Nov 2019, 14:51
von syzygy
Vielleicht Magnesium?

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 3. Nov 2019, 18:32
von keule202
Magnisum ... Warme wickel ... Laufen ...schmerzmittel Hab da alles durchprobiert ... Ist auch nicht von der Dosierung abhängig ... Ich hab mich leider damit abgefunden und es ist ein kleiner preis für die schönen erfahrungen die ich machen darf . Frag mich halt ob es noch mehr gibt mit diesem problem und wie ihr mit den schmerzen wärend des ttrips umgeht

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 5. Nov 2019, 18:37
von chronic
Interessant das du die Wadenkrämpfe nach Psilo Einnahme erwähnst. Da drüber bin ich vor einigen Wochen zufällig gestolpert.

Hast du Alkohol während der Reise getrunken?
Hast du allgemein viel getrunken (kein Alkohol) während du am Trippen warst?
Bei manchen hilft es wenn sie sich während der Reise viel bewegen.
Überbeanspruchung der Muskeln durch Dehydration = Muskelschmerzen. Gleichzeitig können noch Kopfschmerzen durch Dehydration auftreten. Nur arbeiten die Pilzinhaltsstoffe in der Regel dagegen.

In dem Zusammenhang noch informativ.
https://psychedelicreview.com/undesirab ... mushrooms/

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 6. Nov 2019, 13:33
von Waaagh
ALso ich kenne Berichte von Lähmungserscheinungen durch azurescens.
Ich bin sehr interessiert das aufzuklären, aber noch nie einem großen Haufen Fruchtkörper über dem Weg gelaufen.

Ich würde an deiner Stelle demnächst mal Reinstoff probieren und vergleichen, dann weißt du obs am Haupt-Wirkstoff liegt oder irgendwas anderem.
Ansonten halte ich die elektrolyt oder Dehydrierungstheorie am sinnvollsten.

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 6. Nov 2019, 18:09
von keule202
:alberteinstein.gif: Auf der seite von chronic hab ich nützliche infos gefunden zu weiteren Inhaltsstoffen ... Das mit den reinstoffen is so ne sache .... Meine kontakte sind grausam schlecht ...und extragieren werd ich jetzt wohl lernen müssen

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 6. Nov 2019, 18:47
von Waaagh
probiers mal mit Lemon Tek für den Anfang vll ?

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 6. Nov 2019, 19:48
von keule202
Sehr guter tipp danke ... Werd es auch mal mit einem schnaps ansatz versuchen . Ich wäre echt froh wenn ich doch noch nen schmerzfreien weg find

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 6. Nov 2019, 22:44
von harekrishnaharerama
Alkohol ist immer so eine Sache - generell mit Pilzen zusammen. Kann sogar giftiger werden.

Am besten ist - nmM - ein Trip zu machen, wenn man sich wohl und gesund fühlt, dann einfach pur.
Aber die Zitronensaftmethode würde ich auch mal probieren.

Funktioniert das auch mit anderen Zitrusfrüchten? Orangen oder Grapefruit?

Re: Wiederkehrende Wadenschmerzen bei pilzreise

Verfasst: 7. Nov 2019, 08:24
von Waaagh
Andere Zitrusfrüchte ja, aber immer irgendwas mit Säure.
Auf die kommt es an, ich denke eher an Limetten.