W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

xaa7919
Beiträge: 47
Registriert: 16. Nov 2022, 11:41

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von xaa7919 » 16. Nov 2022, 14:06

Genau das werde ich machen.
Vielen lieben Dank und Grüße zurück :heart:
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 534
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 16. Nov 2022, 14:40

xaa7919 hat geschrieben:
16. Nov 2022, 12:04
Ich würde gerne in 2-3 Wochen ... in einige Blumenkästen mit Erde als Bodenschicht kippen und als deckschicht ... oder einfach gar keine deckschicht.

Meint ihr, dass die dieses Jahr dann noch fruchten?
Moin xaa,

statt Blumenkästen könntest Du Dir Holzkist(ch)en zusammen basteln.
Die könntest Du zukünftig auch komplett versenken.
Keinerlei Abdeckschicht, evtl. wiederum Holzhäcksel als Winterschutz.

Und nein, vergiss die Fruchtung in diesem Jahr. Die nötige Mycelmasse
wird nicht mehr wachsen. Bringe es gut durch den Winter, dann hast Du eine
gute Grundlage fürs Frühjahr...

:hallo:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 534
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 16. Nov 2022, 14:55

Dr_Frankenstein hat geschrieben:
16. Nov 2022, 13:23
Am besten versuchst du ein paar ohne und ein paar mit Deckschicht, fütterst einige beete nach, andere nicht, usw..
Moin Dokter,

schau Dir (noch) mal den letzten Erfahrungsbericht
des KleinenKiffers an, da hat wohl der Geist des Pilzes
zum Thema Abdeckung klar gesprochen...

:idea:
Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
xaa7919
Beiträge: 47
Registriert: 16. Nov 2022, 11:41

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von xaa7919 » 16. Nov 2022, 15:40

HB-A hat geschrieben:
16. Nov 2022, 14:55
Dr_Frankenstein hat geschrieben:
16. Nov 2022, 13:23
Am besten versuchst du ein paar ohne und ein paar mit Deckschicht, fütterst einige beete nach, andere nicht, usw..
Moin Dokter,

schau Dir (noch) mal den letzten Erfahrungsbericht
des KleinenKiffers an, da hat wohl der Geist des Pilzes
zum Thema Abdeckung klar gesprochen...

:idea:
Kannst du mir sagen, wie der Titel des Beitrags heißt zum Thema Abdeckung?
Hab durch die Suchfunktion mit den schlafworten Abdeckung und deckschicht nix vom kleinkiffer gefunden leider ..
Benutzeravatar
HB-A
Beiträge: 534
Registriert: 6. Okt 2020, 12:21

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von HB-A » 16. Nov 2022, 16:12

Bist Du Dir bewußt,
daß es möglicherweise keine objektive Wahrheit gibt ?
xaa7919
Beiträge: 47
Registriert: 16. Nov 2022, 11:41

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von xaa7919 » 16. Nov 2022, 16:59

Danke für den Link.
Hab’s gelesen.
Also doch keine Schicht. Komisch und das obwohl ich von so vielen Leuten in diversen Foren alle möglichen deckschichten sah und die fruchteten alle.
Von Erde mit Grassamen gemischt, über vermiculite bis hin zu torfmoos.
Immer in der Absicht, die oberste Schicht Kontakt feucht zu halten und um für ein gutes Mikroklima zu sorgen und fruchtung zu provozieren.
Ich denk ich mach als Experiment 2 mit deckschicht, einmal torfmoos, einmal vermiculite und 2 ohne deckschicht.
Danke für deinen/euren Input :)
Dr_Frankenstein
Beiträge: 110
Registriert: 22. Sep 2022, 00:08

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von Dr_Frankenstein » 16. Nov 2022, 18:38

HB-A hat geschrieben:
16. Nov 2022, 14:55
Dr_Frankenstein hat geschrieben:
16. Nov 2022, 13:23
Am besten versuchst du ein paar ohne und ein paar mit Deckschicht, fütterst einige beete nach, andere nicht, usw..
Moin Dokter,

schau Dir (noch) mal den letzten Erfahrungsbericht
des KleinenKiffers an, da hat wohl der Geist des Pilzes
zum Thema Abdeckung klar gesprochen...

:idea:
Ich weigere mich irgendwas zu pauschalisieren, auch wenn kk84 höchstpersönlich was auch immer auf psylos erlebt hat :D
xaa7919
Beiträge: 47
Registriert: 16. Nov 2022, 11:41

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von xaa7919 » 16. Nov 2022, 23:00

Nochmal ne Frage bezüglich mycobags..
Also ich habe die Brut mit dem Holz noch nicht vermischt.
Habe noch nie mycobags genutzt und auch nie generell Clan/azi Brut In Tüten/geschlossenen Systemen vermehrt. Nur in Kästen und Outdoor.
Deswegen kurz Paar fragen:
1) In der mycobag/Tüte soll bestimmt noch etwas Luft drin sein, bevor ich sie verschließe oder?
2) hab gelesen, dass man die verschweißen muss. Hab aber weder bügeleisen, noch vakuumgerät und für die einmalige Sache willl ic h mir nix anschaffen.
Passt es einfach die Tüte oben auf einen Tisch gerade zu drücken, dann ein großes Messer kurz mit Feuerzeug heiß machen und dann einfach seitlich schneiden, damit die Tüte oben zuschweißt?
3) da es ne große Menge Holz ist, werde ich das Holz nicht im Kochtopf kochen, sondern in nem Eimer mit heißem Wasser aus der Dusche und vielleicht ein paar Töpfen kochendem Wasser vom Herd übergießen und das eine Nacht stehen lassen, dann abtropfen lassen, dann die Brut in den Eimer zum feuchten holz, Deckel auf den Eimer, dannn ordentlich Eimer schütteln und dann mycobags befallen und dann einfach 3-6 Wochen im Schrank aufbewahren

Vielen Dank und schönen Abend euch noch :)
xaa7919
Beiträge: 47
Registriert: 16. Nov 2022, 11:41

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von xaa7919 » 16. Nov 2022, 23:03

xaa7919 hat geschrieben:
16. Nov 2022, 23:00
Nochmal ne Frage bezüglich mycobags..
Meine haben diesen standardfilter, sodass gasaustausch stattfinden kann, ohne dass Verunreinigungen von draußen in die Tüte gelangen und es können 2,5-3,5kg Dosen/Substratgemisch in eine Tüte befüllt werden laut Hersteller
Also ich habe die Brut mit dem Holz noch nicht vermischt.
Habe noch nie mycobags genutzt und auch nie generell Clan/azi Brut In Tüten/geschlossenen Systemen vermehrt. Nur in Kästen und Outdoor.
Deswegen kurz Paar fragen:
1) In der mycobag/Tüte soll bestimmt noch etwas Luft drin sein, bevor ich sie verschließe oder?
2) hab gelesen, dass man die verschweißen muss. Hab aber weder bügeleisen, noch vakuumgerät und für die einmalige Sache willl ic h mir nix anschaffen.
Passt es einfach die Tüte oben auf einen Tisch gerade zu drücken, dann ein großes Messer kurz mit Feuerzeug heiß machen und dann einfach seitlich schneiden, damit die Tüte oben zuschweißt?
3) da es ne große Menge Holz ist, werde ich das Holz nicht im Kochtopf kochen, sondern in nem Eimer mit heißem Wasser aus der Dusche und vielleicht ein paar Töpfen kochendem Wasser vom Herd übergießen und das eine Nacht stehen lassen, dann abtropfen lassen, dann die Brut in den Eimer zum feuchten holz, Deckel auf den Eimer, dannn ordentlich Eimer schütteln und dann mycobags befüllen und dann einfach 3-6 Wochen im Schrank aufbewahren

Vielen Dank und schönen Abend euch noch :)
xaa7919
Beiträge: 47
Registriert: 16. Nov 2022, 11:41

Re: W00Dlover's -- Ps. Azurescens / Ps. Serbica / Ps. Cyanescens / Ps. Allenii

Beitrag von xaa7919 » 16. Nov 2022, 23:11

:7g35sujz.gif:
HB-A hat geschrieben:
16. Nov 2022, 14:40
xaa7919 hat geschrieben:
16. Nov 2022, 12:04
Ich würde gerne in 2-3 Wochen ... in einige Blumenkästen mit Erde als Bodenschicht kippen und als deckschicht ... oder einfach gar keine deckschicht.

Meint ihr, dass die dieses Jahr dann noch fruchten?
Moin xaa,

statt Blumenkästen könntest Du Dir Holzkist(ch)en zusammen basteln.
Die könntest Du zukünftig auch komplett versenken.
Keinerlei Abdeckschicht, evtl. wiederum Holzhäcksel als Winterschutz.

Und nein, vergiss die Fruchtung in diesem Jahr. Die nötige Mycelmasse
wird nicht mehr wachsen. Bringe es gut durch den Winter, dann hast Du eine
gute Grundlage fürs Frühjahr...

:hallo:

Hey :)
Sorry hab deinen Beitrag gar nicht bemerkt, ich Depp.
Also ich möchte eigentlich bei den Kästen bleiben, da ich keinen Garten habe und sie eigentlich immer im Auge behalten will, aber vielleicht mache icu das mit einem der Kästen.
Ich habe auch bereits bestehende Kästen seit paar Monaten stehen, die aber alle noch nicht gefruchtet haben, obwohl das Myzel hart durchgegriffen hat… keine Ahnung

Du meinst, dass wenn ich 100% kolonisiertes Myzel in einen Kasten haue, das dieses Jahr trotzdem nicht fruchten wird. Kannst du mir erläutern, wieso du dir da so sicher bist.

Was sollte ich deiner Meinung nach machen, wenn nach paar Wochen die Brut in den mycobags das Holz komplett kolonisiert hat?
Brauche definitiv dann kein weiteres Myzel mehr, deswegen fällt vermehren für mich weg.
Ich kann die Brut ja auch nicht in den Tüten lassen, das würde ja später den Ertrag mindern..
Soll ich sie dann in die Kästen packen und etwas Holz draufkippen?
Bzw was meinst du genau mit: bring sie gut durch den Winter?
Hab meine Kästen seit diesen Sommer und musste sie noch nie durch den Winter bringen.
Was für eine myzelmasse wäre denn nötig für eine Fruchting dieses Jahr?
Es ist so entmutigend mehrere Monate auf die Dinger zu warten und nix passiert. Genau deswegen hatte ich ja vor, mir den mycobags schnell maximal holonisiertes Holz zu produzieren, weil ich glaube, dass meine Kästen Vorallem deswegen diesen Herbst net fruchten, weil das Myzel vielleicht nicht genug gewachsen ist und das obwohl bei allen Kästen, das Holz zu einem harten Brocken wurde, der gar nicht auseinanderfällt und auch das Myzel ist oben zu sehen, es ist halt nicht rhizomorph, aber es ist weiß und riecht auch top.
Halt wie es für ein Outdoo-Wachstum üblich ist
Viele Grüße:)
Antworten