Beifußtee trotz Allergie?

Allgemeines, Anbau, Botanik, Diskussion

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Antworten
Slaze
Beiträge: 12
Registriert: 15. Jun 2020, 00:22

Beifußtee trotz Allergie?

Beitrag von Slaze » 22. Jun 2020, 13:03

Hallo, ich hab vor etlichen Jahren mal einen Allergietest gemacht und raus kam, dass ich gegen Beifußpollen allergisch bin, diese Allergie aber nicht ausbrechen muss. Genauso wäre ich laut diesem Test gegen Eier und Milchprodukte allergisch, wobei dies selbst bei häufigem Milch und Eier Konsum nie ausgebrochen ist.
Jetzt wollte ich fragen, ob ich denn einen Beifußtee normal trinken kann, solange ich eben nicht die Blüte mit in den Tee mache? Ich hatte noch nie richtige (starke) Symptome einer Allergie, außer dass im Sommer meine Nase häufiger läuft als bei anderen. Wobei ich mir auch da nicht sicher bin, ob das einer Allergie gefschuldet ist.
Vielleicht kennt sich ja jemand hiermit aus.
Benutzeravatar
chronic
Beiträge: 5282
Registriert: 6. Dez 2013, 14:03
Wohnort: Auenland

Re: Beifußtee trotz Allergie?

Beitrag von chronic » 2. Jul 2020, 01:05

Allergien äußern sich in der Regel auf der Haut oder in Atemproblemen. Solange du vom Beifuß nicht viel durch die Nase eingeatmet hast sollte nichts passieren. In dem Fall sollte die Eintrittspforte Mund keine Rolle spielen. Um auf Nummer sicher zu gehen kannst du ja erst einmal nur einen Schluck von dem Tee trinken. Wenn das Blande ist kannst du dich an mehr dran trauen.
Ge'ez ጫት

Slaze
Beiträge: 12
Registriert: 15. Jun 2020, 00:22

Re: Beifußtee trotz Allergie?

Beitrag von Slaze » 2. Jul 2020, 15:10

Danke, so werd ich es sicherlich auch machen. Hab mir auch schon Blätter auf der Haut zerrieben und es war gar nichts festzustellen. Auch im Sonmer, wenn die Pflanze blüht, hatte ich seit Jahren keinerlei Probleme zwecks Allergie oder so.
Antworten