Gesellschaft und Politik

Moderatoren: Zebra, Corto, syzygy

Benutzeravatar
Gaius
Beiträge: 636
Registriert: 29. Mär 2015, 11:47

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Gaius » 3. Nov 2019, 09:10

Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1344
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 3. Nov 2019, 14:26

Herr von Böde hat geschrieben:
3. Nov 2019, 14:26
Gaius hat geschrieben:
3. Nov 2019, 09:10
Mir scheinen wesentliche Zusammenhänge nicht erkannt oder aussen vor gelassen.
Das Problem liegt doch in der Bewertung von unterschiedlichen Nutzen.
In die Falle geht man schon wenn man Verzicht und Bescheidenheit predigt.
Man entwertet damit unfreiwillig solchen Nutzen noch weiter den wir unserem System gar nicht mehr als Nutzen sehen können.
Wenn ich mir morgens zwei Brötchen kaufe und eines davon einem Mitmenschen schenke den ich ich im Müll herumstochern sehe dann handel ich egoistisch.
Mir ist es leichter dies zu tun als beide Brötchen zu behalten.
Natürlich verzichte auf ein Brötchen. Aber ich bin es dem dies leichter fällt als das Behalten des zweiten Brötchens. Ich mache es mir leicht.


Ist das 2000,- Paar Schuhe tatsächlich soviel schöner oder bequemer als jenes für 180,- ? Sicher nicht, also was kaufen wir hier?
Wir kaufen den Status.
In Wirklichkeit sind wir, als hochkomplexe soziale Säuger, natürlicherweise unersättlich nach einem sichern Status in einer Gemeimnschaft.
Der wird uns aber verwehrt, den gibt es nicht. Den müssen wir immer und immer wieder wieder über den Umweg von Kauf - oder von Kaufpotential - neu erkämpfen.


Solange unsere Bedürfnisse nach selbstverständlicher Geborgenheit und Lebensicherung, nach dem Gefühl von Wertschätzung immer nur über diesen materiellen Umweg gestillt werden kann, solange bleiben wir natürlich auch unersättlich im Konsum.


Auch das Carzinogene kommt doch genau daher dass man das Richtige (Bedürfnisbefriedigung) an der falschen Stelle und mit den falschen Mitteln betreibt.
Man nimmt irgendwie wahr das man zu kurz kommt und glaubt man müsse fressen, man frisst bis man plazt, man kommt nicht drauf das die eigene Unzufriedenheit gar nicht vom leeren Magen kommt sondern von der Sehnsucht nach einer Umarmung und so kommt man auch nicht drauf das dass das Essen durch das Abgeben viel mehr bringen könnte, für mich, für alle.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1344
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 7. Nov 2019, 19:49



"Die revolutionäre Kraft des Fühlens" – Lesung von Maria Sanchez bei den Buchkomplizen
Maria Sanchez ist Therapeutin und Gründerin der Bewegungen „Sehnsucht und Hunger“ und „Essential Core“. Auf der Frankfurter Buchmesse liest sie aus Ihrem Buch „Die revolutionäre Kraft des Fühlens“ und setzt sich mit den Ursachen unserer Verhaltensweisen auseinander, die unser gesellschaftliches Zusammenleben oft auch in destruktiven Zügen formen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1344
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 10. Nov 2019, 14:30



Antikriegswaffe Bewusstsein - Andreas Winter
Wie können wir Krieg am besten verhindern? Auf diese Frage hat Andreas Winter nurt eine Antwort: "Nicht mit Krieg". Die beste Antikriegswaffe sei unser aller Bewusstsein. Denn nur durch eine neue Einstellung zur Realität und ein Bewusstwerden der eigenen Erwartungshaltungen, können wir unser Stresslevel so weit absenken, dass kriegerische Auseinandersetzungen weniger notwendig erscheinen.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Benutzeravatar
Herr von Böde
Beiträge: 1344
Registriert: 18. Apr 2016, 00:33
Wohnort: Planet Earth (meist)

Re: Gesellschaft und Politik

Beitrag von Herr von Böde » 11. Nov 2019, 13:47

Interssante Perspektiven abseits des Mainstreams.
Wirft spannde Fragen auf.
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß
Antworten